Programm

Programm des 3. Ostdeutschen Energieforums 2014
(Änderungen vorbehalten)

Hier zum Ostdeutschen Energieforum anmelden

1. Tag, 3. September 2014

ab 19:00 Uhr Abendveranstaltung im Hotel The Westin Leipzig ausgerichtet durch die IHK zu Leipzig

19:30 Uhr Begrüßung der Gäste durch die Veranstalter

Dr. Thomas Hofmann, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Leipzig
Hartmut Bunsen, Sprecher der Interessengemeinschaft der Unternehmerverbände Ostdeutschlands und Berlin

Urkundenverleihung Klimaschutz-Unternehmen
N.N
., Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
Jan Eschke, Vorsitzender des Klimaschutz-Unternehmen. Die Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft e. V.


2. Tag, 4. September 2014

ab 8:30 Uhr Eintreffen der Gäste/Registrierung/Empfang im Hotel The Westin Leipzig

9:00 Uhr Begrüßung
Hartmut Bunsen, Sprecher der Interessengemeinschaft der Unternehmerverbände Ostdeutschlands und Berlin

9:15 Uhr Thema in Abstimmung
Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer

9:40 Uhr Thema in Abstimmung
Dr. Werner Brinker, Vorsitzender des Vorstandes der EWE AG

10:05 Uhr Innovative, dezentrale Energielösungen
Mike Winkel, Mitglied des Vorstandes der E.ON SE

10:30 Uhr Energiewende 2.0 - Herausforderungen für Ostdeutschland
Tim Hartmann, Vorstandsvorsitzender der envia Mitteldeutsche Energie (enviaM) AG

10:55 Uhr Thema in Abstimmung
Tuomo J. Hatakka, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vattenfall AG

11:20 Uhr Mehr Marktwirtschaft - für eine Reform der Energiewende
Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP

11:45 bis 13:15 Uhr Mittagspause - Gespräche/Besuch der begleitenden Ausstellung

13:15 bis 14:15 Uhr Zwei thematische Foren zu den Themen

Forum 1 *Energieeffizienz und bezahlbare Energie*


Moderation
Dr. Ralf Neubauer, ehemaliger stellvertretender Chefredakteur "DIE WELT"

Impulsreferat
Dr. Andreas Reichel, Vorstandsmitglied der EDIS AG

Podiumsdiskussion
Dr. Hubertus Burkhart, Vorstandsvorsitzender der Kübler & Niethammer Papierfabrik Kriebstein AG
Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Dr. Mathias Reuschel, Vorsitzender der S&P-Gruppe

Forum 2 *Versorgungssicherheit, konventionelle Kraftwerke im Spannungsfeld der Preise
*

Moderation
Thilo Boss, Leiter Wirtschaftsressort der SuperIllu

Impulsreferat
Boris Schucht, Vorsitzender der Geschäftsführung der 50Hertz Transmission GmbH

Podiumsdiskussion
Dr. Frank Büchner, Leiter Energy Sector Siemens Deutschland
Dr. Christof Günther, Geschäftsführer der InfraLeuna GmbH
Dr. Norbert Menke, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH

14:30 bis 15:30 Uhr Zwei thematische Foren zu den Themen

Forum 3 *Wirtschaftlichkeit von Speichermöglichkeiten - Wie lang muss die Brücke aus Gas und Braunkohle sein?
*

Moderation
Bernd Hilder, Chefredakteur der Thüringischen Landeszeitung

Impulsreferat
Dr. Joachim Geisler, Vorsitzender der Geschäftsführung der MIBRAG Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH

Podiumsdiskussion
Dr. Volker Busack, Geschäftsführer der VNG Gasspeicher GmbH
Michael Kretschmer, MdB, Generalsekretär des CDU-Landesverbandes Sachsen

Forum 4 *Dezentrale Geschäftsmodelle - Chancen der Energiewende nutzen*

Moderation
Tobias Frevel, Geschäftsführer der Energieforen Leipzig GmbH

Impulsreferat
N.N.

Podiumsdiskussion
Jens-Mathias Diener, Leiter Dezentrale Geschäftsmodelle der envia Mitteldeutsche Energie AG
Klaus Lellé, Vorstandsvorsitzender der Halloren Schokoladenfabrik AG
Arnold Vaatz, MdB, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

15:30 bis 16:00 Uhr Kaffeepause - Gespräche/Besuch der begleitenden Ausstellung

16:00 Uhr Erdgas als Schlüssel - für eine erfolgreiche Energiewende
Dr. Karsten Heuchert, Vorstandsvorsitzender der VNG - Verbundnetz Gas AG

16:30 Uhr Auswirkungen der Energiepolitik des Bundes auf Ostdeutschland
Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

17:00 Uhr Zusammenfassung, Ziele und Ausblick

anschließend Abschlussbuffet