Vorgestellt

An diese Stelle geben wir unseren Leading Partnern und Sponsoren die Gelegenheit, sich kurz vorzustellen. Natürlich haben Sie die Möglichkeit sich beim Ostdeutschen Energieforum an den Aussteller-Ständen näher zu informieren und mit Mitarbeitern der jeweiligen Unternehmen ins Gespräch zu kommen.


 

VNG ist ein europaweit aktiver Unternehmensverbund mit über 20 Gesellschaften, einem breiten, zukunftsfähigen Leistungsportfolio in Gas und Infrastruktur sowie einer über 60-jährigen Erfahrung im Energiemarkt. Der Konzern mit Hauptsitz in Leipzig beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen abgerechneten Umsatz von rund 18,5 Mrd. Euro. Entlang der Gaswertschöpfungskette konzentriert sich VNG auf die vier Geschäftsbereiche Handel & Vertrieb, Transport, Speicher und Biogas. Ausgehend von dieser Kernkompetenz in Gas richtet VNG mit der Strategie „VNG 2030+“ ihren Fokus zunehmend auf neue Geschäftsfelder, dazu zählen unter anderem grüne Gase und digitale Infrastruktur. Mehr unter www.vng.de


Bildmaterial: Torsten Proß, Jeibmann Photographik


Der Startup-Accelerator unterstützt das Wachstum unternehmerischer und innovativer Teams, die ihr Business skalieren wollen. Mit einer stark ausgeprägten Hands-on-Mentalität und viel Leidenschaft arbeitet das Team daran, dass die vielversprechenden Startups alle notwendigen Ressourcen und erforderliche Unterstützung erhalten, die sie für ihren langfristigen Erfolg benötigen. Zur Bilanz des mehrfach ausgezeichneten SpinLabs zählen: 86 unterstützte Startups aus dem In- und Ausland, 37 Firmenansiedlungen, 750 neu geschaffene Jobs und mehr als 100 Mio Euro investiertes Wagniskapital. Neben einem intensiven Coaching profitieren die Gründerteams von einem hochkarätig besetzten Mentorenprogramm sowie zahlreichen Kontakten zu namhaften Investoren, etablierten Unternehmen und anderen erfolgreichen Gründern. Die Startups können auf dem weltweit bekannten Kreativgelände der Leipziger Baumwollspinnerei modern ausgestattete Co-Working-Plätze nutzen und bekommen Zugang zu verschiedenen Technologien von Partnern. Auch nach Programmende werden die ausgewählten Startups beim Personal-Recruiting unterstützt, können über ein internationales Austauschprogramm die Expansion planen und erhalten die Möglichkeit, direkt neben dem SpinLab Büroräume anzumieten. Den Gründern stehen mit der Aufnahme in das 6-monatige Programm alle Angebote kostenfrei und ohne Beteiligung zur Verfügung. Zudem können sich die Startups bis zu 15.000 Euro sichern. www.spinlab.co 



Voller Energie. Für die Menschen in der Region.

Als eines der größten regionalen Energieversorgungsunternehmen Deutschlands bringt die Avacon-Unternehmensgruppe Energie genau dorthin, wo Millionen Menschen sie brauchen. Schnell, zuverlässig, effizient und umweltfreundlich. Avacon ist Partner für regionale Energielösungen in den Bereichen Strom, Gas, Wasser, Wärme, Kälte, Mobilität und Beleuchtung. Über unsere intelligenten Energienetze verbinden wir Menschen von der Nordseeküste bis Südhessen, von der niederländischen Grenze bis nach Sachsen-Anhalt mit Energie. Darüber hinaus plant, baut und betreibt die Unternehmensgruppe moderne und leistungsstarke Glasfasernetze.

Mit über 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 270 Auszubildenden und Praktikanten ist die Avacon-Unternehmensgruppe einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder der Region und damit ein relevanter Wirtschaftsfaktor. Durchschnittlich 540 Millionen Euro fließen jährlich in Form von Steuern, Aufträgen und Löhnen in den regionalen Wirtschaftskreislauf. So leisten wir einen Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum und setzen Impulse für die Unternehmen in der Region. Avacon ist Teil des E.ON-Konzerns, zugleich aber auch stark kommunal geprägt. Mehr als 80 Kommunen und Landkreise halten 38,5 Prozent der Anteile an Avacon. www.avacon.de



Energie auf dem Weg in die Zukunft 

Die LEAG-Gruppe befindet sich in der Transformation zu einem modernen, breit aufgestellten Energie-, Infrastruktur- und Serviceunternehmen im Osten Deutschlands und darüber hinaus. Mit Strom und Wärme aus Braunkohle tragen wir entlang des gesetzlich festgelegten Kohleausstiegspfads verlässlich und flexibel zur Energieversorgung bei. Gleichzeitig nutzen wir unsere Infrastrukturen und Kompetenzen für die Unternehmensentwicklung und den Wandel des Energiesektors als Chance.

 

Diversifizierung des Anlagenportfolios

Als einer der deutschen Top-5-Stromerzeuger bleibt Versorgungssicherheit in unserem Fokus. Notwendig dafür ist der Ausbau Erneuerbarer Energien unter Einbindung von Speichern, Wasserstoff-Erzeugung und -Nutzung und neuen Energiedienstleistungen. 

 

Die LEAG entwickelt Erneuerbaren-Projekte wie den 100-MW-Windpark Forst-Briesnig II, eine schwimmende PV-Anlage auf dem Cottbuser Ostsee oder den 400-MW-starken Energiepark Bohrau. Einer der größten Batteriespeicher Europas, die BigBattery Lausitz mit einer nutzbaren Kapazität von 53 MWh, flexibilisiert Stromerzeugung und Verbrauch und trägt zur Sicherung der Netzstabilität bei. So vollzieht die Lausitz den Wandel zum nachhaltigen Energiezentrum der Zukunft.

 

Energielösungen als Kernkompetenz

Energieanlagen betreiben und optimieren bleibt eine Kernkompetenz, die auch externe Kunden nutzen; ebenso wie die Vermarktung von Strom im sich erweiternden Leistungsportfolio unserer Tochter, der energy cubes GmbH. www.leag.de


Fotos: LEAG BigBattery Schwarze Pumpe, 26.03.2020, **Foto: LEAG / Andreas Franke**, **Foto: LEAG / Andreas Franke**


 

Die JUWI-Gruppe zählt seit mehr als 25 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen. Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorgern Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und Niederlassungen in Hannover, Brandis (Sachsen), Stuttgart, Bochum und in Franken. Seit Sommer 2022 gehört auch die Windwärts Energie GmbH, ebenfalls eine Tochtergesellschaft der MVV Energie AG, zur JUWI-Gruppe. JUWI wurde 1996 in Rheinland-Pfalz, Windwärts 1994 in Niedersachsen gegründet. 

 

Weltweit beschäftigt JUWI mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es in Deutschland, Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinnen, in Thailand, Vietnam und Singapur. Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.200 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.800 Megawatt an rund 200 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.850 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.250 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert. www.juwi.de



Wichtiger Baustein der Wärmewende ist die Solarthermie. Sie hat eine sehr hohe Effizienz. In Kombination mit Wärmespeichern kann eine bis zu 100 % lokale, autarke, CO2-freie Wärmeerzeugung zu heute schon bezahlbaren Preisen erreicht werden. Sie müssen kein Strom, Gas, Heizöl oder Holz mit unberechenbaren Preisen in den nächsten 25 Jahren mehr einkaufen. Es wird eine Lösung für Neubauten und sanierte Gebäude und für ganze Quartiere aus Bestandsgebäuden vorgestellt. www.enviam-gruppe.de 



Meyer Burger Technology AG

 

Meyer Burger ist ein Technologiekonzern, der in Ostdeutschland Hochleistungs-Solarzellen und -Solarmodule produziert. Seine proprietäre Heterojunction/SmartWire-Technologie ermöglicht es dem Unternehmen, neue Standards in Bezug auf Energieertrag zu setzen. Mit Photovoltaik-Produkten, die in der Schweiz entwickelt und in Deutschland unter nachhaltigen Bedingungen gefertigt werden, will Meyer Burger zu einem weltweit führenden Unternehmen der Solarindustrie wachsen. Derzeit beschäftigt der Konzern rund 1000 Mitarbeitende an Entwicklungs- und Fertigungsstätten in Sachsen und Sachsen-Anhalt, an Forschungsstätten in der Schweiz sowie Vertriebsstandorten in Europa, USA und Asien.

 

Meyer Burger wurde 1953 in der Schweiz gegründet und hat in den letzten Jahrzehnten als Anbieter von Produktionssystemen die Entwicklung der globalen Photovoltaik-Industrie entlang der gesamten Wertschöpfungskette geprägt und wesentliche Standards der Industrie gesetzt. Ein großer Teil der heute weltweit produzierten Solarmodule basiert auf Technologien, die von Meyer Burger entwickelt wurden. Weitere Informationen unter: www.meyerburger.com

Meyer Burger Technology Zentrale in Thun

PV-Forschung in der Schweiz

Automatisiertes Layup



Die SAS berät die betroffenen Landkreise und Kommunen im Strukturwandel, um Wohnen, Leben und Arbeit für eine moderne Region zu verbinden. Als Berater und Förderlotse, Ideensammler und Impulsgeber unterstützt sie die regionalen Akteure von der Idee über die Planung und Umsetzung bis zur Fertigstellung der Projekte. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort und in enger Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung werden die vielen einzelnen Projekte zu einem großen Ganzen zusammengefügt.Schritt für Schritt. Hand in Hand – für moderne Regionen und Menschen aller Generationen in Sachsen. www.sas-sachsen.de


SachsenEnergie als regionaler Leistungsführer in der Energiebranche sorgt mit modernen, marktgerechten Lösungen rund um Strom, Gas, Wärme, Wasser, Telekommunikation, Elektromobilität und Smart Services für beste Lebensqualität in unserer Heimat. Dabei setzen sich rund 3.300 Mitarbeitende täglich für die Daseinsvorsorge der Menschen und Unternehmen in Dresden und der Region ein. Als größter Kommunalversorger Ostdeutschlands verstehen wir uns als Gestalter einer intelligenten Energiewende und treiben das Wachstum erneuerbarer Energien voran, wir investieren in den Ausbau regionaler Infrastruktur und garantieren mit den Netzen der Zukunft die Versorgungssicherheit von morgen.



Leipziger Stadtwerke: Energie.Bewusst.Zukunftsweisend.

Als Leipziger Stadtwerke tragen wir die Verantwortung, die Menschen und Unternehmen sicher und klimafreundlich mit Energie zu versorgen. Gemeinsam werden wir ein Energiebewusstsein entwickeln, das zukunftsfähig für Leipzig und seine Bürger ist.

 

Unser Selbstverständnis

Wir liefern die Energie für die Lebensqualität und Wirtschaftskraft der ganzen Region. Wir sind aber nicht einfach nur Lieferant, sondern bündeln auch alle Kompetenzen für die sichere Verteilung von Strom, Gas und Fernwärme mit unserer Tochtergesellschaft Netz Leipzig. Außerdem erzeugen wir selbst umweltfreundlich Strom und Wärme mit eigenen Anlagen und treiben den Ausbau erneuerbarer Energien mit aller Kraft voran. Nachhaltig und mit intelligenten Konzepten gestalten wir die Energiewelt von morgen. Unseren Privat- und Geschäftskunden stehen wir mit langjährigem Know-how, dezentralen Lösungen und innovativen Technologien als Partner zur Seite – für ein energieeffizientes Heute und Morgen.

 

Unser Engagement für die Region

Seit über 170 Jahren sind wir aktiv für die Menschen und Unternehmen unserer Region. Als kommunaler Energieversorger liegt uns die nachhaltige Entwicklung unserer Stadt besonders am Herzen. Denn unsere Energie besteht nicht ausschließlich aus Strom und Wärme. Sie besteht auch aus Engagement und Leidenschaft für viele Initiativen, die den Lebenswert unserer Stadt erhalten – von sozialen Projekten über Sport, Bildung und Kultur bis hin zu Projekten, die unsere Umwelt schützen.

 

Unsere derzeitige Rolle

Als verlässlicher Energieversorger vor Ort setzen wir alles daran, die aktuelle Situation zu meistern und uns auf die nächsten Monate vorzubereiten. Täglich analysiert unser Expertenteam die Entwicklungen am Energiemarkt und leitet die bestmöglichen Lösungen für unsere Kunden ab. Gleichzeitig arbeiten wir intensiv daran, Beratungs- und Hilfsangebote weiter auszubauen. Denn gerade unter den Vorzeichen der derzeitigen Energiekrise ist wichtig: Aktuell haben die Sicherung der stabilen Energieversorgung und das Energiesparen absolute Priorität.